Stunde Des Islam – Zinsen

25. Juli 2009

Stunde Des Islam – Zinsen

Ein Geldsystem, welches auf Zinsen basiert oder mit dem System von Zins und Zinseszins zusammen arbeitet wird früher oder später Opfer des Verfalls. Dies hat die Welt durch die momentane Weltwirtschaftskrise erneut spüren müssen, hauptsächlich zu Lasten der Armen und Bedürftigen und zugunsten der Reichen und Mächtigen.

Diesen Sinn der Ungerechtigkeit, den das Zinssystem in sich birgt und überall dort verbreitet, wo es angewendet wird, haben die Religionen der Welt allesamt verurteilt. Allen voran der Islam, aber in früheren Zeiten auch Judentum und Christentum.

Heute ist es einzig der Islam, der diese Abneigung gegen die Ungerechtigkeit des Zinssystems am Leben erhält und weithin propagiert. Die Lehren des Islam kritisieren aber Zinsen nicht nur als ungerecht und sündhaft, sondern geben sogleich auch Hilfestellungen für Alternativen. Besonders die Zakat (Armenspende oder Almosenspende), zugleich eine der fünf Säulen der islamischen Glaubenslehre, sollte hier erwähnt werden. Des weiteren gibt es Bankensysteme, die sich an den Lehren des Islam und den Geboten und Verboten, die im Heiligen Koran erwähnt werden (Scharia), orientiert, das sogenannte Islamic Finance oder Islamic Banking.

Aber auch in der Praxis wurde die Wirksamkeit eines Finanzsystems ohne Zinsen bereits getestet. Das „Geldexperiment von Wörgl“, welches auf der Freigeldlehre von Silvio Gesell basierte erzielte dabei ein absolut erstaunliches Ergebnis…

In der Sendung Zinsen von Stunde Des Islam werden diese Aspekte vorgestellt und diskutiert.

Inhalt der Sendung:

– Der Islam über Zinsen
– Andere Religionen über Zinsen
– Die Auswirkungen des Zinssystems
– Das System der Zakat (Armenspende) – Die islamische Lösung!?
– „Islamic Finance“ und „Islamic Banking“
– Silvio Gesell, Freigeld und das Geldexperiment von Wörgl

Mehr Infos zur Sendung:

http://www.stundedesislam.de


Advertisements

Eine Antwort to “Stunde Des Islam – Zinsen”

  1. Kurator said

    Moslems sind herzlich eingeladen, sich zu vergolden.
    Rheingold ist eine Komplementärwährung, die den Euro ergänzt. Hier gibt es mehr Infos:
    http://rheingoldblog.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: